Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Wagner-Chef Prigoschin wendet sich an Selenskij mit dem Aufruf, Bachmut nicht aufzugeben

Wagner-Chef Prigoschin wendet sich an Selenskij mit dem Aufruf, Bachmut nicht aufzugeben

Archivmeldung vom 03.02.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.02.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kämpfer der Wagner-Gruppe und der Gründer der Gruppe, Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin, in Soledar, 11. Januar 2023.Bild: RIA Nowosti / Sputnik
Kämpfer der Wagner-Gruppe und der Gründer der Gruppe, Geschäftsmann Jewgeni Prigoschin, in Soledar, 11. Januar 2023.Bild: RIA Nowosti / Sputnik

Jewgeni Prigoschin, der Leiter des privaten russischen Militärunternehmers "Wagner", hat sich vor dem Hintergrund des Vormarsches der russischen Truppen bei der Stadt Artjomowsk (Bachmut) höhnisch an Wladimir Selenskij gewandt: "Lieber Wladimir Alexandrowitsch, viele Menschen bitten Sie, die Truppen aus Bachmut abzuziehen. Tun Sie dies nicht. Artjomowskist das wichtigste Ereignis dieses Krieges. Wir müssen weiter kämpfen."

Weiter berichtet RT DE: "Sie würden Feigheit zeigen, sie würden nicht mehr respektiert werden. Das ukrainische Volk wird Ihnen nicht verzeihen, dass Sie Artjomowsk einer privaten Militärstruktur preisgegeben haben. Widerstehen Sie, kämpfen Sie bis zum Ende. Prigoschin"

Wie das Magazin The Economist bereits veröffentlichte, sind die ukrainischen Kommandeure der Meinung, dass die Stadt die schweren Verluste, die bei ihrer Verteidigung unvermeidlich sind, nicht wert sei.

In den Medien wird umfassend berichtet, dass die USA Kiew geraten hätten, sich zurückzuziehen."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte nagend in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige