Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Über 30 Tote nach Wirbelsturm in Indien

Über 30 Tote nach Wirbelsturm in Indien

Archivmeldung vom 19.11.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.11.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Wirbelsturm (Symbolbild)
Wirbelsturm (Symbolbild)

Bild: CARE

Im Süden Indiens sind durch starke Regenfälle und Stürme eines Zyklons am Freitag mindestens 33 Menschen ums Leben gekommen. Indiens Marine habe zwei Schiffe und einen Helikopter zur Nothilfe geschickt, teilten die örtlichen Behörden am Samstag mit. Zudem sei Trinkwasser, Nahrungsmittel und Ärzte in die betroffenen Gebiete zu knapp 82.000 Menschen geschickt worden, die in mehr als 400 staatlichen Katastrophenlagern Schutz gesucht hatten.

Sie waren aus sechs Gebieten im Bundesstaat Tamil Nadu evakuiert worden, die durch den Zyklon Gaja weitestgehend verwüstet wurden. Die Windgeschwindigkeiten erreichten bis zu 90 Stundenkilometer. Der Katastrophenschutz habe am Freitag 13 Leichen und zusätzlich am Samstag 20 Leichen geborgen, hieß es. Die meisten Todesfälle kamen durch Fluten, Hauseinstürze und durch Stromschläge zustande, sagte Edappadi Palaniswami, der Regierungschef des Bundesstaates. Der Wirbelsturm habe 30.000 Strommasten und mehr als 100.000 Bäume entwurzelt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kimm in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige