Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA: Joe Biden will 2020 gegen Trump kandidieren

USA: Joe Biden will 2020 gegen Trump kandidieren

Archivmeldung vom 25.04.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.04.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Joe Biden den (rechts) mit dem ukrainischen Putschisten Petro Poroschenko und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Münchner Sicherheitskonferenz (2015), Archivbild
Joe Biden den (rechts) mit dem ukrainischen Putschisten Petro Poroschenko und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Münchner Sicherheitskonferenz (2015), Archivbild

Foto: Müller / MSC
Lizenz: CC BY 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der ehemalige US-Vizepräsident Joe Biden hat angekündigt, bei den nächsten Präsidentschaftswahlen im November 2020 gegen US-Präsident Donald Trump zu kandidieren.

Wenn man Trump acht Jahre im Weißen Haus gebe, werde er den Charakter der Vereinigten Staaten grundlegend und nachhaltig verändern, sagte Biden am Donnerstag in einem Video, das über soziale Netzwerke wie Twitter verbreitet wurde. Die Grundwerte seien in Gefahr und stünden bei den Präsidentschaftswahlen auf dem Spiel, so der ehemalige US-Vizepräsident weiter. Man dürfe nicht vergessen, was bei den Demonstrationen in Charlottesville im US-Bundesstaat Virginia im August 2017 passiert sei, so Biden. Bei den Demonstrationen war ein Mann, der zuvor an einer Neonazi-Demonstration teilgenommen hatte, vorsätzlich mit seinem Auto in eine Gruppe von Gegendemonstranten gefahren. Er tötete dadurch eine 32-jährige Frau und verletzte mindestens 19 Menschen. Der damalige US-Justizminister Jeff Sessions hatte damals gesagt, dass die Tat Merkmale von inländischem Terrorismus aufweise.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige