Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Portugal verweigert Auslieferung von US-Verbrecher

Portugal verweigert Auslieferung von US-Verbrecher

Archivmeldung vom 18.11.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.11.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge von Portugal
Flagge von Portugal

Der vor eineinhalb Monaten in Portugal gefasste US-Verbrecher George Wright wird nicht an die USA ausgeliefert. Das entschied das Oberlandesgericht in Lissabon und wies damit den Antrag der USA ab. Der 68-Jährige werde inzwischen als portugiesischer Staatsbürger angesehen, hieß es zur Begründung. Demnach habe selbst die Staatsanwaltschaft gegen die Auslieferung plädiert. Nun können die USA noch beim Obersten Gericht in Berufung gehen.

Wright wurde Anfang der siebziger Jahre wegen Mordes und Flugzeugentführung verurteilt. Seit dem 19. August 1970 er befand sich auf der Flucht nachdem er mit drei Mithäftlingen aus einem Gefängnis im US-Bundesstaat New Jersey ausgebrochen war. Nun wollen die US-Behörden, dass Wright den Rest seiner Strafe in den USA verbüßt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rodete in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige