Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Moskau erwägt Dollar-Alternative wegen US-Sanktionen

Moskau erwägt Dollar-Alternative wegen US-Sanktionen

Archivmeldung vom 01.08.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.08.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Bernd Kasper, pixelio.de
Bild: Bernd Kasper, pixelio.de

Die antirussischen Sanktionen stoßen Russland dazu an, eine Alternative zum Dollar zu schaffen. Das sagte der russische Vizeaußenminister Sergej Rjabkow in einem Interview mit dem TV-Sender ABC News.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet weiter: "Die antirussischen Sanktionen stoßen Russland dazu an, eine Alternative zum Dollar zu schaffen. Das sagte der russische Vizeaußenminister Sergej Rjabkow in einem Interview mit dem TV-Sender ABC News.

Alle Versuche, Russland mittels Sanktionen zu beeinflussen, seien „zum Scheitern verurteilt“. Russland tue nichts unter Druck, betonte der Diplomat. Wegen der Sanktionen könnte Russland auf den US-Dollar als Reservewährung verzichten und ein alternatives System bilden.

Rjabkow zufolge sorgen die Sanktionen gegen Russland nun auch in Europa für Unzufriedenheit. Er warnte, dass die US-Politik über kurz oder lang dazu führen werde, dass Europa Russland als Hauptpartner wähle."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Lasse Deine Ängste los! Mit dieser Anleitung von Inelia Benz!
Lasse so deine Ängste los! Eine Anleitung von Inelia Benz!
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bochum in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige