Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU und Großbritannien einigen sich auf Brexit-Abkommen

EU und Großbritannien einigen sich auf Brexit-Abkommen

Freigeschaltet am 17.10.2019 um 12:01 durch Thorsten Schmitt
Brexit (Symbolbild)
Brexit (Symbolbild)

Bild: CC0 / Pixabay

In den Verhandlungen zwischen Großbritannien und der Europäischen Union über den EU-Austritt des Vereinigten Königreichs haben beide Seiten eine Einigung erzielt.

"Where there is a will, there is a deal - we have one!", teilte EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker am Donnerstagmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Es sei ein "faires und ausgewogenes Abkommen" für die EU und das Vereinigte Königreich. Er empfehle den EU-Staats- und Regierungschefs, den Deal zu unterstützen, so Juncker weiter.

Auch der britische Premierminister Boris Johnson verkündete die Einigung über Twitter. "We’ve got a great new deal that takes back control", schrieb er. Er rief das britische Unterhaus auf, den Vertrag bei einer Sitzung am Samstag zu billigen. Die genauen Details der Einigung waren zunächst unklar.

Laut Juncker habe man aber auch die umstrittene Irland-Frage geklärt.

Ob das britische Parlament den Deal unterstützen wird, ist allerdings unklar. Die nordirische Protestantenpartei DUP hatte zuletzt angekündigt, den Brexit-Deal derzeit abzulehnen. Da der britische Premierminister im Londoner Unterhaus über keine eigene Mehrheit verfügt, ist er unter anderem auf die Unterstützung der DUP angewiesen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: