Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA drohen Afghanistan mit Abzug aller Truppen

USA drohen Afghanistan mit Abzug aller Truppen

Archivmeldung vom 26.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Susan E. Rice (Foto circa 2009)
Susan E. Rice (Foto circa 2009)

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die USA drohen Afghanistan mit dem Abzug aller ihrer Truppen, sollte das gemeinsame Sicherheitsabkommen nicht noch in diesem Jahr unterzeichnet werden. "Ohne eine schnelle Unterzeichnung haben die USA keine andere Wahl, als die Planung für eine Zukunft nach 2014 zu beginnen, in der keine Soldaten der USA oder der NATO mehr in Afghanistan präsent sind", sagte die Nationale Sicherheitsberaterin Susan Rice bei einem Gespräch mit dem afghanischen Präsidenten Hamid Karzai, wie das Weiße Haus mitteilte.

US-Medienberichten zufolge stellt Karzai allerdings Bedingungen für die Unterzeichnung des Abkommens: So habe er gefordert, dass die USA seine Regierung bei Friedensgesprächen mit den Taliban unterstützen, alle 17 afghanischen Staatsbürger, die noch im Gefangenenlager Guantanamo festgehalten werden, freigelassen werden und dass keine Operationen von ausländischen Soldaten mehr in Wohngebieten stattfinden. Die Unterzeichnung des Sicherheitsabkommens gilt als unabdingbare Voraussetzung der USA, über 2014 hinaus Truppen in Afghanistan zu stationieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: