Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russlands Nationalgarde nimmt in Cherson und Saporoschje 52 Menschen wegen mutmaßlicher Kontakte zu ukrainischen Geheimdiensten fest

Russlands Nationalgarde nimmt in Cherson und Saporoschje 52 Menschen wegen mutmaßlicher Kontakte zu ukrainischen Geheimdiensten fest

Archivmeldung vom 19.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Auf dem Bild: Ein Rosgwardija-Auto bei einer Militärmesse in Krasnodar am 19. August 2022 Bild: Witali Timkiw / Sputnik
Auf dem Bild: Ein Rosgwardija-Auto bei einer Militärmesse in Krasnodar am 19. August 2022 Bild: Witali Timkiw / Sputnik

Die Russische Nationalgarde (Rosgwardija) hat am Samstag über Festnahmen und Waffenfunde in den von Russland kontrollierten Teilen der Gebiete Cherson und Saporoschje berichtet. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Innerhalb einer Woche wurden dort demnach 52 Menschen festgenommen, die für die ukrainischen Streitkräfte und den Inlandsgeheimdienst SBU gearbeitet haben sollen. Darüber hinaus wurden zwei Verstecke mit Waffen und Munition entdeckt. Unter den beschlagnahmten Kriegsgeräten waren eine Panzerabwehrlenkrakete vom Typ Konkurs, acht Flammenwerfer, fünf reaktive Panzerbüchsen samt fünf Geschossen und zwei Antipanzerminen. In den Verstecken waren auch 29 Schusswaffen, 25 Handgranaten, 800 Gramm TNT und über 4.500 Patronen.

In der Mitteilung hieß es zudem, dass die russische Nationalgarde in dieser Woche eine selbst gebaute Bombe sowie mehr als 90 Minen und Artilleriegeschosse entschärft habe."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte anbei in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige