Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Polnischer Präsident: „Gender-Ideologie ist schlimmer noch als Kommunismus“

Polnischer Präsident: „Gender-Ideologie ist schlimmer noch als Kommunismus“

Archivmeldung vom 22.06.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.06.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Andrzej Duda (2019)
Andrzej Duda (2019)

Lizenz: CC-BY 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der polnische Präsident Andrzej Duda erklärte, dass die Gender-Ideologie für die Menschen noch destruktiver sei als der Kommunismus. In einer Wahlkampfrede für seine Wiederwahl in die polnische Präsidentschaft verglich Duda die Indoktrination, die während des Kommunismus stattfand, mit der LGBT-Indoktrination. Dies zitiert das Magazin "Unser Mitteleuropa" aus einem Bericht der "MPI".

Weiter berichtet das Magazin: „Es war Bolschewismus. Es war die Indoktrination von Kindern. Heute gibt es auch Versuche, uns und unseren Kindern eine Ideologie aufzuzwingen, die jedoch anders ist. Es ist völlig neu, aber es ist auch Neo-Bolschewismus“, sagte Duda.

Im Rahmen dieser Kampagne versprach Präsident Duda, Kinder vor der LGBT-Ideologie zu schützen. Präsident Duda, ein praktizierender Katholik, begann seine Präsidentschaft im Jahr 2015 mit einer Pilgerreise zu Unserer Lieben Frau von Częstochowa, die als Königin und Beschützerin Polens verehrt wird.

Datenbasis: MPI

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte merken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige