Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Astronaut Bill Anders hält Musks Mars-Pläne für "lächerlich"

US-Astronaut Bill Anders hält Musks Mars-Pläne für "lächerlich"

Archivmeldung vom 12.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Künstlerische Darstellung des Mars vor vier Milliarden Jahren
Künstlerische Darstellung des Mars vor vier Milliarden Jahren

Illustration: ESO/M. Kornmesser

Der ehemalige US-Astronaut Bill Anders glaubt nicht daran, dass Elon Musk seine Mars-Pläne realisieren kann. "Ein Flug zum Mars ist schwieriger, als Musk oder die Nasa zugeben", sagt Anders der "Welt am Sonntag". Das Vorhaben sei "lächerlich". Der US-Astronaut hatte im Jahr 1968 mit der Apollo 8 den Mond umrundet. Das größte Problem bei langen Raumfahrten sei die Strahlung. "Auf der Reise zum Mars werden Sie gebraten", sagte Anders der Zeitung.

Aber auch die lange Zeit in der Schwerelosigkeit sei schwierig. "Die Menschen, die auf dem Mars landen, werden nicht laufen können", glaubt Anders. Ihre Muskeln seien zu geschwächt. Trotz des großen Erfolges mit dem Premierenstart der Falcon-Heavy-Rakete findet Anders nicht, dass Musk die Raumfahrt voranbringt. "Seine Pläne lenken uns von anderen Dingen ab", sagt er. "Die Nasa sollte sich nicht von Menschen wie Elon hypnotisieren lassen." Neue Satelliten zur Kommunikation, Wetterbeobachtung und Klimaforschung seien wichtiger, als dem Unternehmer bei einer Marsmission zu helfen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte miami in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige