Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen FDP-Chef: Europa darf sich von Tsipras nicht vorführen lassen

FDP-Chef: Europa darf sich von Tsipras nicht vorführen lassen

Archivmeldung vom 30.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Christian Lindner Bild: Liberale, on Flickr CC BY-SA 2.0
Christian Lindner Bild: Liberale, on Flickr CC BY-SA 2.0

FDP-Chef Christian Lindner hat die EU zu mehr Härte gegenüber der griechischen Regierung um Ministerpräsident Alexis Tsipras aufgefordert: "Europa darf sich nicht von Herrn Tsipras vorführen und täuschen lassen. Wenn Athen nicht bereit ist, seinen Verpflichtungen nachzukommen, dann verabschiedet sich Griechenland selbst aus dem Euro", sagte Lindner im Gespräch mit "Spiegel Online".

Zugleich betonte der Chef der Freidemokraten, dass er für die Fortsetzung der seit 2010 geltenden Krisenpolitik plädiere: "Solidarität, aber nur gegen Reformen."

Er wünsche sich eine 180-Grad-Wende vom griechischen Premier Tsipras, so Lindner weiter. "Wenn sie aber ausbleibt, darf es kein falsches Entgegenkommen geben."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte alter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige