Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ermittlung des Flugunglücks in Wnukowo: Vier Mitarbeiter des Flughafens festgenommen

Ermittlung des Flugunglücks in Wnukowo: Vier Mitarbeiter des Flughafens festgenommen

Archivmeldung vom 23.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flughafen Moskau-Wnukowo
Flughafen Moskau-Wnukowo

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Wegen des Unglücks am Dienstag sind vier weitere Mitarbeiter des Flughafens Wnukowo festgenommen worden, meldet, wie die online Redaktion von Radio "Stimme Russlands" berichtet das russische Ermittlungskomitee.

Weiter heißt es: "Es sind der leitende Ingenieur des Flugplatzdienstes, zwei Fluglotsen und der Flugleiter. Am Donnerstag wird das Gesuch über die Festnahme des Fahrers des Schneepflugs behandelt, der auf die Startpiste gefahren war.

Generaldirektor des Flughafens Wnukowo tritt zurück

Der Generaldirektor des Moskauer Flughafens Wnukowo, Andrej Djakow, und sein Stellvertreter Sergej Solnzew haben ihre Posten aufgegeben.

Außerdem wurden der Schichtdirektor des Flughafens, der Leiter des Ausschusses für die Flugplatzverwendung und der leitende Ingenieur der Schicht abgesetzt.

Die Katastrophe ereignete sich in der Nacht zum Dienstag. Das Flugzeug des Chefs des Energiekonzerns Total, Christophe de Margerie, prallte mit einem Schneepflug zusammen. De Margerie und die drei Crewmitglieder der Maschine kamen dabei ums Leben."

Quelle: online Redaktion Radio „Stimme Russlands"

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte salon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige