Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Großbritannien: Drei Abgeordnete verlassen Regierungspartei

Großbritannien: Drei Abgeordnete verlassen Regierungspartei

Archivmeldung vom 20.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Großbritannien (Symbolbild)
Großbritannien (Symbolbild)

Bild: Tim Reckmann / pixelio.de

Drei Abgeordnete der britischen Konservativen haben die Regierungspartei von Premierministerin Theresa May verlassen und sich der neuen "Unabhängigen Gruppe" im Parlament angeschlossen. In einem Brief an May begründeten die Abgeordneten Heidi Allen, Anna Soubry und Sarah Wollaston ihren Schritt unter anderem mit dem Brexit.

"Brexit has re-defined the Conservative Party – undoing all the efforts to modernise it", schreiben sie. Für May dürfte es mit dem Schritt noch schwieriger werden, Mehrheiten zu organisieren. Ihre Minderheitsregierung wird von der nordirischen DUP unterstützt. Die "Unabhängige Gruppe" war am Montag von sieben ehemaligen Abgeordneten der oppositionellen Labour-Partei gegründet worden, welche die Partei von Jeremy Corbyn wegen angeblichen Antisemitismus-Tendenzen verlassen hatten. Eine weitere Labour-Abgeordnete hatte sich der Gruppierung am Dienstag angeschlossen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Traugott Ickeroth: „Die Corona Agenda - Der Sturm ist da!“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte hummer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige