Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nigeria: Militär will Aufenthaltsort der entführten Schülerinnen herausgefunden haben

Nigeria: Militär will Aufenthaltsort der entführten Schülerinnen herausgefunden haben

Archivmeldung vom 27.05.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Doris Oppertshäuser
Städte in Nigeria
Städte in Nigeria

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Das nigerianische Militär will den Aufenthaltsort der Schülerinnen herausgefunden haben, die vor gut sechs Wochen verschleppt wurden. Das Militär könne die Mädchen allerdings nicht gewaltsam befreien, da es so die Schülerinnen gefährden würde, sagte Marschall Alex Badeh laut örtlichen Medienberichten.

Auch zum Aufenthaltsort der Mädchen wollte Badeh nichts sagen. Die Mädchen waren Mitte April im Nordosten Nigerias aus ihrer Schule entführt worden. Nachdem einige Schülerinnen in den ersten Tagen aus den Fängen der Geiselnehmer fliehen konnten, sollen sich derzeit noch mindestens 220 Mädchen in der Gewalt der Kidnapper befinden.

Die radikalislamische Terrorgruppe Boko Haram bekannte sich zu der Tat. Die Terrorgruppe verübt immer wieder blutige Anschläge in Nigeria. Allein im Jahr 2014 wurden bei diesen über 1.400 Menschen getötet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte doppel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige