Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Medien: Edward Snowden will Asyl in Brasilien

Medien: Edward Snowden will Asyl in Brasilien

Archivmeldung vom 17.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Edward Snowden, 2013
Edward Snowden, 2013

Foto: Laura Poitras / Praxis Films
Lizenz: CC-BY-3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Whistleblower Edward Snowden will offenbar Asyl in Brasilien: Laut der brasilianischen Zeitung "Folha" hat der Whistleblower versprochen, den Behörden des Landes bei der Aufklärung der NSA-Spionage zu helfen, wenn er als Gegenleistung für seine Hilfe politisches Asyl in dem Land erhalte.

"Viele brasilianische Senatoren haben mich gebeten, ihnen bei den Untersuchungen zu den vermuteten Verbrechen gegen brasilianische Bürger zu helfen. Ich habe meine Bereitschaft zur Unterstützung ausgedrückt, sofern diese angebracht und rechtens ist, doch leider hat die US-Regierung sehr hart darum gekämpft, dass meine Möglichkeiten hierzu beschränkt bleiben", heißt es in einem Brief Snowdens, der der Zeitung vorliegt. "Solange mir nicht ein Land dauerhaftes Asyl gewährt hat, wird die USA in meine Bemühungen eingreifen, mich zu äußern."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Bild: ExtremNews
1.8.2020: Der Tag der Freiheit - ein Erlebnisbericht
Kraft und Power verknüpfen
Kraft und Power verknüpfen
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte libyer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen