Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Juncker drängt auf Lösung im Haushaltsstreit mit Italien

Juncker drängt auf Lösung im Haushaltsstreit mit Italien

Archivmeldung vom 26.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Jean-Claude Juncker (2017)
Jean-Claude Juncker (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker hält eine Lösung im Haushaltsstreit mit Italien weiterhin für möglich. "Wir werden in den kommenden Tagen weitere Fragen stellen, aber ich werde Herrn Conte auch in den nächsten Wochen treffen. Wir bleiben im Gespräch", sagte Juncker dem "Spiegel". Juncker zeigt sich allerdings "besorgt, wegen der antieuropäischen Stimmung, die manche in Italien aus innenpolitischen Gründen aufbauen, aber ich kann es auch nicht ändern".

Die Angriffe von Lega-Chef und Innenminister Matteo Salvini, auch gegen ihn persönlich, kontert der EU-Kommissionschef kühl: "Ich bin nicht der Innenminister Europas." Sein Ansprechpartner sei der italienische Ministerpräsident, nicht der Innenminister. Er sei in Luxemburg neben italienischen Gastarbeitern und deren Kindern aufgewachsen, so Juncker weiter. "Ich lasse mir meine Liebe zu Italien von niemandem kaputtmachen, auch von Herrn Salvini nicht."

Führende Mitglieder der EU-Kommission begrün den ihre Kritik an den italienischen Budgetplänen. Das Defizit in Höhe von 2,4 Prozent sei vor allem deshalb ein Problem, weil die italienische Regierung damit nicht Reformen finanziere, sondern im Gegenteil das Rad zurückdrehe, sagte Haushaltskommissar Günther Oettinger dem "Spiegel". "Der Mix stimmt nicht, dadurch leidet der Wirtschaftsstandort Italien", so Oettinger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte entity in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige