Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Geheimeinsatz von US-Spezialeinheit in Syrien – Gegen wen?

Geheimeinsatz von US-Spezialeinheit in Syrien – Gegen wen?

Archivmeldung vom 15.12.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.12.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Das Pentagon, Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums bei Washington. Bild: de.wikipedia.org
Das Pentagon, Hauptsitz des US-amerikanischen Verteidigungsministeriums bei Washington. Bild: de.wikipedia.org

Eine US-Spezialeinheit hilft örtlichen Kräften in Syrien, die gegen den Islamischen Staat (IS/Daesch) kämpfen, wie Pentagon-Sprecherin Michele Baldanza am Montag in Washington mitteilte. „Aber das Pentagon wird nicht preisgeben, wem die Spezialkarte Hilfe leisten.“ Dies meldet gestern Abend die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik".

Weiter heißt es dort: "„Wir werden Details der Operation, Ort, Zeit und sonstige Angaben geheim halten, damit die Spezialkräfte ihre Mission erfolgreich zum Abschluss bringen könnten“, sagte die Sprecherin.

US-Präsident Barack Obama hatte zuvor am Montag bestätigt, dass eine 50-köpfige Spezialeinheit die Bodenoperation in Syrien unterstützt. „Sie leisten Hilfe für örtliche Kräfte, die nach Süden vorstoßen, die Versorgungswege (der IS) abschneiden und den Druck auf Rakka verstärken“, sagte Obama im Pentagon. (Rakka ist die Hochburg der in Russland verbotenen Daesch-Terrormiliz.)"

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte zander in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige