Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Rühe fordert deutsche Antwort auf Skripal-Attentat

Rühe fordert deutsche Antwort auf Skripal-Attentat

Archivmeldung vom 13.03.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.03.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Volker Rühe (2017)
Volker Rühe (2017)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Im Fall des Gift-Anschlags Anfang März auf den ehemaligen russischen Spion Sergei Skripal hat Ex-Verteidigungsminister Volker Rühe (CDU) eine deutsche Antwort gefordert. Auch wenn es sich nicht um einen Bündnisfall handele, sei "solidarisches Handeln" notwendig, sagte Rühe der "Bild".

"Wir sollten Großbritannien unsere Bereitschaft signalisieren, die englische Antwort durch eigene Maßnahmen zu ergänzen", sagte der CDU-Politiker. Skripal und seine Tochter Yulia waren am 4. März in der englischen Stadt Salisbury bewusstlos auf einer Parkbank gefunden worden. Britischen Regierungsangaben zufolge wurden die beiden wahrscheinlich Opfer eines gezielten Angriffes mit dem Nervengift Nowitschok.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Tibetische Buddhisten ritzen Mantra als eine Form der Meditation oft in Steine.
Die Mantra Apotheke
Der Beitrag endhält am Textende ein Video.
Neue Transmission "Fernheilen per Video: Prostata bzw. Gebärmutterhals" veröffentlicht
Termine
Lichtnahrung und Erleuchtung mit Olga Podorovskaya
79639 Grenzach-Wyhlen
05.06.2018 - 24.06.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige