Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Kongolesische Soldaten töten mindestens 40 vermutliche Terroristen

Kongolesische Soldaten töten mindestens 40 vermutliche Terroristen

Archivmeldung vom 30.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Karte der Demokratischen Republik Kongo. Bild: de.wikipedia.org
Karte der Demokratischen Republik Kongo. Bild: de.wikipedia.org

Soldaten der kongolesischen Armee haben offenbar mindestens 40 vermutliche Terroristen getötet, weitere wurden verhaftet. Medienberichten zufolge hatten diese am Montag in der Hauptstadt Kinshasa einen staatlichen Fernsehsender, den Flughafen und eine Militärbasis angegriffen. Daraufhin hätten Soldaten eingegriffen.

Die Angriffe richteten sich offenbar gegen den Präsidenten Joseph Kabila. Wie die Regierung mitteilte, ist die Situation nun unter Kontrolle. In der Demokratischen Republik Kongo herrschen bereits seit einiger Zeit blutige Auseinandersetzungen. Tausende Menschen befinden sich deshalb auf der Flucht. Erst in der vergangenen Woche waren im Osten des Landes mehr als 40 Menschen getötet worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: