Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Kommission beschließt Exportkontrolle von Impfstoffen

EU-Kommission beschließt Exportkontrolle von Impfstoffen

Archivmeldung vom 29.01.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.01.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die undemokratische Europäische Union (EU) verursacht durch ihre lobbygesteuerte Politik immer größere Schäden (Symbolbild)
Die undemokratische Europäische Union (EU) verursacht durch ihre lobbygesteuerte Politik immer größere Schäden (Symbolbild)

Bild: qpress.de / Eigenes Werk

Die EU-Kommission hat eine Exportkontrolle für Corona-Impfstoffe beschlossen. Das teilte Valdis Dombrovskis, Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen, am Freitag mit. Hersteller, die in der EU hergestellten Impfstoff in Drittländer ausführen wollen, müssen dies künftig bei den jeweiligen Ländern anmelden.

Die Maßnahme diene der "Transparenz" und werde vermutlich Ende März auslaufen. Der Schritt war bereits am Montag von der EU aus Enttäuschung über nicht eingehaltene Lieferpläne des Herstellers Astrazeneca angedroht worden. Vorangegangen war dessen Ankündigung am letzten Freitag, zunächst deutlich weniger Impfstoff an die EU liefern zu können. Fast zeitgleich mit der Verkündung der neuen Exportkontrollen empfahl die Europäische Arzneimittelagentur, den Impfstoff von Astrazeneca zuzulassen. Das muss formal die EU-Kommission machen, was aber als selbstverständlich gilt und vermutlich binnen weniger Stunden erfolgen wird.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stetig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige