Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Visafreiheit beschert Deutschland hohe Asylbewerberzahl aus Georgien und zunehmende Kriminalität

EU-Visafreiheit beschert Deutschland hohe Asylbewerberzahl aus Georgien und zunehmende Kriminalität

Archivmeldung vom 22.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 22.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Oliver Kirchner (2018)
Oliver Kirchner (2018)

Bild: AfD Deutschland

Nach Angaben des Bundesinnenministeriums hat sich die Zahl der Asylsuchenden aus Georgien im letzten halben Jahr verdreifacht. So wurden im September 2017 noch 238 Asylbewerber registriert, im Januar 2018 stellten bereits 745 Personen aus Georgien einen Asylantrag. Seit März 2017 können Georgier auch ohne Visum in EU-Länder reisen. In der Vergangenheit gehörten knapp 60 Prozent der ermittelten georgischen Straftäter dem Kreis der Asylbewerber an.

Oliver Kirchner, asylpolitischer Sprecher der AfD-Landtagsfraktion Sachsen-Anhalt, erklärt dazu: „Die steigenden Asylbewerberzahlen aus Georgien sind natürlich kein Zufall. Kriminelle Banden nutzen die Einladung der Visafreiheit, um sich hier gezielt anzusiedeln und ihre Netzwerke auszubauen. Trotz zahlreicher Negativbeispiele der ausländischen Clan- und Bandenstrukturen, besonders in den alten Bundesländern, wird nun die nächste Grundlage geschaffen, um Deutschland immer mehr zum Hort der organisierten Kriminalität verkommen zu lassen. Die Unterwanderung des Rechtsstaats wird von der Bundesregierung sehenden Auges hingenommen. Wir fordern eindringlich ein Überdenken der Visafreiheit für Staaten wie Georgien, welche offensichtlich ein erhebliches Sicherheitsrisiko bedeuten, sowie die Ergreifung intensiver Maßnahmen gegen grenzüberschreitende Kriminalität.“

Quelle: AfD Deutschland

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kajak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige