Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Papst für Abschaffung der lebenslangen Haftstrafe

Papst für Abschaffung der lebenslangen Haftstrafe

Archivmeldung vom 23.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Papst Franziskus (2013)
Papst Franziskus (2013)

Foto: Presidência da Republica/Roberto Stuckert Filho
Lizenz: CC-BY-3.0-br
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Papst Franziskus hat sich für die Abschaffung der lebenslangen Haftstrafe ausgesprochen. Diese sei eine "versteckte Todesstrafe", so das Oberhaupt der katholischen Kirche am Donnerstag vor einer Delegation der Internationalen Vereinigung von Strafrechtlern. Auch die Würde jener, die im Gefängnis säßen, müsse respektiert werden.

Zudem kritisierte der Papst, dass die Todesstrafe weiterhin in vielen Ländern der Welt existiere. Dies sei aus katholischer Sicht nicht hinnehmbar. Auch vor einem Missbrauch der Untersuchungshaft als eine versteckte Strafe warnte Franziskus.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte idylle in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige