Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nato-Generalsekretär spricht Deutschen nach Anschlag Mut zu

Nato-Generalsekretär spricht Deutschen nach Anschlag Mut zu

Archivmeldung vom 24.12.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.12.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Jens Stoltenberg Bild: NATO
Jens Stoltenberg Bild: NATO

Nato-Generalsekretär Jens Stoltenberg hat den Deutschen nach dem Terroranschlag in Berlin Mut zugesprochen. "Der Terror wird besiegt werden - mithilfe der Nachrichtendienste, der Polizei und des Militärs, aber auch durch unsere Werte", sagte Stoltenberg zu "Bild am Sonntag". Dies wisse er aufgrund der "eigenen tragischen Erfahrung in Norwegen". Stoltenberg war Ministerpräsident von Norwegen, als dort der Rechtsextremist Anders Behring Breivik im Juli 2011 mehrere Anschläge verübte. Er sei sich sicher, "dass wir gewinnen werden". St

oltenberg: "Es wird Zeit brauchen, aber wir werden gewinnen, weil wir und unsere Werte stärker sind als das, was die Terroristen antreibt. Freiheit ist besser als Unterdrückung. Toleranz ist besser als Intoleranz. Das Leben zu respektieren ist besser, als es zu verachten." Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) zeigte sich überzeugt, dass die deutsche Gesellschaft "unbezwingbar" sei.

Von der Leyen sagte in "Bild am Sonntag": "Wir lassen uns unsere Lebensfreude und Vielfalt nicht nehmen. Wir haben die Freiheit auf unserer Seite! Das macht uns unbezwingbar - jetzt erst recht!" In Richtung der Islamisten sagte von der Leyen: "Ihr Terroristen wollt unsere freie Lebensart zerstören. Ihr wollt unter uns Hass und Misstrauen säen.

Das wird euch nicht gelingen! Wir stehen zusammen und werden entschlossen gegen Terror und Gewalt vorgehen." Die Ministerin kündigte an, die Regierung werde "wo notwendig mit harter Hand dem Recht Geltung verschaffen". Vor allem aber würden die Deutschen ihre offene und tolerante Gesellschaft verteidigen.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) lobte in "Bild am Sonntag", wie die Deutschen mit dem Terrorschlag umgingen: "Die Reaktion der Bevölkerung ist großartig. Ich bin beeindruckt von der Geschlossenheit, von der gemeinsamen Trauer, aber auch von der Unerschrockenheit, unseren Lebensstil nicht ändern zu wollen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte waffel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen