Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA: Mindestens fünf Tote bei Tornados

USA: Mindestens fünf Tote bei Tornados

Archivmeldung vom 01.06.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.06.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika
Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika

In den US-Bundesstaaten Missouri und Oklahoma haben erneut Tornados gewütet und mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Laut den örtlichen Behörden wurden rund 50 weitere Menschen verletzt.

Unter den Todesopfern soll sich nach Polizeiangaben auch eine Mutter und ihr Baby befinden: Die beiden seien auf einer Straße westlich von Oklahoma City unterwegs gewesen, als ihr Fahrzeug von einem Wirbelsturm erfasst und durch die Luft geschleudert worden sei, sagte eine Polizeisprecherin.

Zudem starben zwei Menschen in der Kleinstadt Union City und eine Person in El Reno. Meteorologen zählten bis zu fünf Tornados, die mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 145 Stundenkilometern durch die Region zogen. Zehntausende Haushalte waren zeitweise ohne Strom.

Erst am 20. Mai hatte ein Tornado der höchsten Kategorie in Moore, einem Vorort von Oklahoma City, gewütet und mindestens 24 Menschen das Leben gekostet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte etwa in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige