Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russische Armee zerstört Stützpunkt und Munitionsdepot der ukrainischen Truppen bei Krasny Liman

Russische Armee zerstört Stützpunkt und Munitionsdepot der ukrainischen Truppen bei Krasny Liman

Archivmeldung vom 17.07.2023

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.07.2023 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Schwerer Mehrfachraketenwerfer vom Typ Solnzepjok Bild: Sputnik
Schwerer Mehrfachraketenwerfer vom Typ Solnzepjok Bild: Sputnik

Russische Truppen haben im Raum Krasny Liman einen Stützpunkt und ein Munitionsdepot der Streitkräfte der Ukraine mit Einsatz eines schweren Mehrfachraketenwerfers vom Typ Solnzepjok zerstört. Dies teilt das russische Verteidigungsministerium gegenüber TASS mit. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Medien berichten über Explosionen in Saporoschje

In der von den ukrainischen Truppen kontrollierten Stadt Saporoschje habe es in der Nacht Explosionen gegeben, berichtet das ukrainische Portal Strana. Einzelheiten zu dem Vorfall werden nicht genannt. Die örtlichen Behörden haben sich bisher nicht zu der Situation geäußert.

Medien berichten über Explosionen in der Region Charkow

Im Gebiet Charkow soll es Explosionen gegeben haben, meldet das ukrainische Portal Strana. Außerdem berichtet das Medium Klymenko Time über wiederholte Explosionen in der Stadt Charkow.

Zuvor hatten lokale Medien über eine starke Explosion in Charkow berichtet. Eine Rauchsäule sei über dem Vorfallort zu beobachten. In einigen Gebieten der Stadt sei die Stromversorgung unterbrochen worden."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte eitert in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige