Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Umfrage: Mehrheit für härteres Auftreten Merkels gegenüber Erdogan

Umfrage: Mehrheit für härteres Auftreten Merkels gegenüber Erdogan

Archivmeldung vom 03.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de
Bild: Thorben Wengert / pixelio.de

Angesichts der jüngsten Entwicklungen in den deutsch-türkischen Beziehungen finden einer N24-Emnid-Umfrage zufolge 64 Prozent der Deutschen, Bundeskanzlerin Angela Merkel solle härter gegenüber dem türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan auftreten. 21 Prozent der Befragten finden, der Auftritt Merkels sei hart genug. 66 Prozent der Deutschen meinen, die Bundesregierung sollte Erdogan öffentliche Werbeauftritte für sein Verfassungsreferendum in Deutschland verbieten.

25 Prozent der Deutschen sind gegen ein Auftrittsverbot für den türkischen Präsidenten. 69 Prozent der Befragten bezeichneten die Türkei in der Umfrage als Diktatur. Nur 19 Prozent der Deutschen finden, die Türkei sei noch eine Demokratie.

Wegen der derzeitigen politischen Lage planen 54 Prozent der Deutschen keinen Urlaub in der Türkei, 16 Prozent würden sich von den politischen Umständen nicht von einem Türkei-Urlaub abbringen lassen. Für weitere 30 Prozent der Befragten käme ein Urlaub in der Türkei grundsätzlich nicht in Betracht - ganz unabhängig von der derzeitigen politischen Lage.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rubrik in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige