Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russisches Atom-U-Boot fängt Feuer

Russisches Atom-U-Boot fängt Feuer

Archivmeldung vom 30.12.2011

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.12.2011 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: wikipedia.org
Bild: wikipedia.org

Bei Reparaturarbeiten ist die äußere Hülle eines Atom-U-Bootes der russischen Flotte in Brand geraten. Wie russische Medien unter Berufung auf einen Marinesprecher berichten, sei das Feuer auf einem hölzernen Gerüst in dem Dock ausgebrochen und habe dann auf das U-Boot übergegriffen. Verletzt wurde niemand. Die Ursache für den Brand sei bisher nicht bekannt.

Wie ein Sprecher des Verteidigungsministeriums weiter mitteilte, bestand keine Gefahr eines Austritts von Radioaktivität. An Bord der "Jekaterinburg" gebe es keine Atomwaffen. Auch der abgeschaltete Atomreaktor sei in Sicherheit. Alle Strahlenwerte würden sich im Normalbereich befinden, so das Ministerium. Die "Jekaterinburg" gehört mit ihren 11.740 Tonnen zur Delta-IV-Klasse an und kann 16 Interkontinental-Raketen mit sich führen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: