Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Beschuss der ukrainischen Streitkräfte beschädigt Institutsgebäude in Donezk

Beschuss der ukrainischen Streitkräfte beschädigt Institutsgebäude in Donezk

Archivmeldung vom 19.09.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.09.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Artillerie (Symbolbild)
Artillerie (Symbolbild)

Foto: Estonian Defence Forces
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der heutige Beschuss von Donezk hat das Gebäude des Instituts für Eisenbahnverkehr beschädigt, berichtete die Nachrichtenagentur RIA Nowosti unter Berufung auf den Bürgermeister der Stadt, Aleksei Kulemsin. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "In seinem Telegramm-Kanal schrieb er: "Feindliche Granaten fliegen weiterhin in den Kiewer Bezirk ... Zuvor wurde das Gebäude des Eisenbahntransportinstituts beim Beschuss dieses Bezirks beschädigt."

Zuvor wurde berichtet, dass die ukrainischen Streitkräfte den Kiewer Bezirk von Donezk am 18. September mehrmals mit Geschossen eines NATO-Kalibers von 155 Millimetern Durchmesser beschossen hatten."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte winken in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige