Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen EU-Expansion: Außenminister Gabriel besorgt über Lage in Mazedonien

EU-Expansion: Außenminister Gabriel besorgt über Lage in Mazedonien

Archivmeldung vom 03.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Mazedonien in Europa
Mazedonien in Europa

Von TUBS - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=14629714

Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) hat sich besorgt über die "Zuspitzung der innenpolitischen Lage" in Mazedonien geäußert: "Die innenpolitische Stagnation droht das Land auf dem Weg der Annäherung an die Europäische Union weiter zurück zu werfen", sagte Gabriel am Freitag am Randes seines Besuchs in der Ukraine. Er sieht die massive Expansion der Europäischen Union in Gefahr.

Mazedoniens Präsident Gjorge Ivanov verwehre dem bisherigen Oppositionsführer den Auftrag zur Regierungsbildung, obwohl dieser die notwendige parlamentarische Mehrheit hinter sich versammelt habe. "Dies widerspricht demokratischen Prinzipien und den europäischen Werten, denen sich das Land verpflichtet hat." Gabriel forderte Ivanov auf, diese Entscheidung zu überdenken und im Interesse der Bürger seines Landes zu korrigieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rotzig in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige