Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Bundesregierung bezeichnet US-Sanktionen als "unverständlich"

Bundesregierung bezeichnet US-Sanktionen als "unverständlich"

Archivmeldung vom 21.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Die Bundesregierung
Die Bundesregierung

Von Bundesregierung.Der ursprünglich hochladende Benutzer war LSDSL in der Wikipedia auf Deutsch.Later version(s) were uploaded by Schuhpuppe in der Wikipedia auf Deutsch. - http://styleguide.bundesregierung.de/Übertragen aus de.wikipedia nach Commons.(Originaltext: extrahiert aus: [1]), Gemeinfrei, Link

Die Bundesregierung nimmt die US-Sanktionen gegen Nord-Stream-2 und Turkstream nach eigenen Worten "mit Bedauern zur Kenntnis". "Die Bundesregierung lehnt derartige extraterritoriale Sanktionen ab. Sie treffen deutsche und europäische Unternehmen und stellen eine Einmischung in unsere inneren Angelegenheiten dar", sagte die stellvertretende Regierungssprecherin Ulrike Demmer am Samstag.

Mit Blick auf die Gespräche am Donnerstag zum Ukraine-Gastransit seien derartige US-Maßnahmen, die mit dem Schutz der Ukraine begründet würden, "besonders unverständlich". "Zwischen der Ukraine und Russland wurde dabei mit Unterstützung der Europäischen Kommission sowie der Bundesregierung eine Grundsatzvereinbarung über einen neuen Gastransitvertrag über die Ukraine ab 2020 erzielt", sagte Demmer. Am Freitag wurde dazu nun auch eine konkrete Vereinbarung unterschrieben. Mit der nun erfolgten Unterzeichnung des US-Präsidenten Donald Trump treten die vom US-Kongress initiierten Sanktionen gegen Nord-Stream-2 und Turkstream in Kraft.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte bohne in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige