Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Nur noch knappe Mehrheit: Neukaledonier stimmen erneut gegen Unabhängigkeit

Nur noch knappe Mehrheit: Neukaledonier stimmen erneut gegen Unabhängigkeit

Archivmeldung vom 05.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 05.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Neukaledonien auf der Welt
Neukaledonien auf der Welt

Foto: TUBS
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Inselgruppe Neukaledonien wird ihren Status als französisches Überseegebiet vorerst beibehalten. Bei einem Referendum stimmte am Sonntag erneut eine Mehrheit der Neukaledonier gegen eine Unabhängigkeit.

Nach vorläufigen Ergebnissen kam das Nein-Lager auf rund 53,3 Prozent der Stimmen. Die Wahlbeteiligung lag bei rund 85,6 Prozent. Etwa 181.000 Neukaledonier waren stimmberechtigt.

Die Abstimmung am Sonntag war nach 1958, 1987 und 2018 das vierte Referendum zur Unabhängigkeit Neukaledoniens. 2018 war das Nein-Lager auf 56,4 Prozent der Stimmen gekommen. Wegen früherer Abmachungen mit der französischen Regierung ist in den nächsten Jahren noch eine weitere Abstimmungen über eine Unabhängigkeit Neukaledoniens möglich. Die Inselgruppe im südlichen Pazifik gehört seit 1853 zu Frankreich.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte last in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige