Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweizer in Ägypten wegen Mini-Drohne verhaftet

Schweizer in Ägypten wegen Mini-Drohne verhaftet

Archivmeldung vom 21.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ferngesteuerter Modell-Quadrocopter, mittig das mechanische Gyroskop zur Stabilisierung
Ferngesteuerter Modell-Quadrocopter, mittig das mechanische Gyroskop zur Stabilisierung

Foto: Bernd vdB
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In Ägypten ist ein Schweizer aufgrund des Mitführens eines sogenannten Quadrocopters, eines ferngesteuerten Fluggerätes mit vier Propellern, verhaftet worden. Wie das ägyptische Nachrichtenportal "Shorouknews" berichtet, soll der Quadrocopter mit einer Kamera ausgestattet gewesen sein. Laut dem Bericht sei auch ein Australier festgenommen worden.

Die beiden Männer wollten die Drohne demnach für eine Safari nutzen und wussten nicht, dass die Einfuhr von Fluggeräten wie Quadrocoptern in Ägypten verboten ist. Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) bestätigte die Festnahme eines Schweizer Bürgers in Ägypten. Die eidgenössische Botschaft in der ägyptischen Hauptstadt Kairo halte mit den ansässigen Behörden sowie mit dem Verhafteten Kontakt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ossi in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige