Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Entwicklungsminister: Coronavirus auch in Afrika bekämpfen

Entwicklungsminister: Coronavirus auch in Afrika bekämpfen

Freigeschaltet am 25.03.2020 um 18:44 durch Andre Ott
Gerd Müller (2019)
Gerd Müller (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Videoporträt Bundesentwicklungsminister Gerd Müller" / Eigenes Werk

Bundesentwicklungsminister Gerd Müller (CSU) hat gefordert, den Ausbruch des Coronavirus auch in Afrika zu bekämpfen. Die Corona-Epidemie treffe jetzt mit aller Härte die Ärmsten in den Entwicklungsländern, sagte Müller dem Nachrichtenportal T-Online.

"Wir müssen den Ausbruch auch in Afrika eindämmen und bekämpfen, insbesondere in den Flüchtlingsregionen", so der CSU-Politiker weiter. Die Menschen dort stünden dem Corona-Ausbruch ohne Schutz gegenüber. Sie brauchten schnelle Hilfe wie Tests, Ausrüstung und Krankenhausbetten. Hier seien insbesondere die Weltbank und die Weltgesundheitsorganisation WHO gefordert.

"Auch Deutschland verstärkt gezielt seine entwicklungspolitischen Maßnahmen im Bereich Gesundheit", sagte Müller. Neben den humanitären Folgen werde die Corona-Krise auch dramatische wirtschaftliche Auswirkungen haben. "IWF und Weltbank müssen Investitions- und Stabilisierungsprogramme auflegen, damit die Länder selbst handlungsfähig bleiben", so der Entwicklungsminister weiter. Zusätzlich müsse das Welternährungsprogramm schnell seine Maßnahmen verstärken, um die Ernährung sicherzustellen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Tierarzt Dirk Schrader über die Behandlung von Coronavirosen, gesunde Tiernahrung und sozialverträgliche Tiermedizin
Gänseblümchen
Aktion Gänseblümchen
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte matt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige