Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Tausende Festnahmen nach Protesten in Kuba

Tausende Festnahmen nach Protesten in Kuba

Archivmeldung vom 15.07.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Flagge von Kuba
Flagge von Kuba

Bild: (CC BY-SA 2.0) by  Nicolas Raymond

Nach den Massenprotesten gegen die kubanische Regierung haben die Behörden des Karibikstaats Tausende Menschen festnehmen lassen. Darunter sollen sich Medienberichten zufolge auch zahlreiche Aktivisten und Journalisten befinden.

Die wohl größten Proteste gegen die Regierung in Kuba seit Jahrzehnten hatten am Sonntag ihren Anfang genommen. In mehreren Städten waren dabei zahlreiche Menschen auf die Straße gegangen. Die Protestler stellten sich gegen die wirtschaftlichen Probleme und Unterdrückung durch die Regierung.

Diese reagierte unter anderem mit einer Einschränkung des Internetzugangs. Danach drangen zwischenzeitlich nur noch vereinzelt Informationen nach außen. Mittlerweile wurde das Internet aber zum Großteil wieder freigegeben. Zudem beschloss die Regierung als Reaktion auf die Proteste Lockerungen bei der Einfuhr von Lebensmitteln, Medikamenten und Hygieneartikeln. Die neuen Regeln sollen ab Montag befristet bis Ende des Jahres gelten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte raufen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige