Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen US-Handelsexpertin gegen Freihandelsabkommen USA-EU

US-Handelsexpertin gegen Freihandelsabkommen USA-EU

Archivmeldung vom 11.11.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.11.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de
Bild: Gerd Altmann / pixelio.de

Gegen ein Freihandelsabkommen zwischen den USA und der Europäischen union hat sich die Handelsexpertin Ilana Solomon von der US-amerikanischen Naturschutzorganisation Sierra Club gewandt. Statt dessen müsse die US-regierung stärker im Sinne des Umweltschutzes intervenieren, sagte Solomon der Tageszeitung "neues deutschland".

Mit dem geplanten transatlantischen Abkommen solle versucht werden, Klimastandards in Europa und den USA zu unterwandern. Der Gaspreis würde steigen, erneuerbare Energien vom Markt freigehalten; umweltschädliche Abbaumethoden wie Fracking würden in stärkerem Maße die Natur sowie die Gesundheit der Menschen gefährden. "Die größte Sorge des Sierra Clubs sind die Rechte, die das Abkommen den Konzernen geben würde", so Solomon. Diese könnten Regierungen vor Zivilgerichten verklagen, wenn sie ihre Profite in Gefahr sehen.

Quelle: neues deutschland (ots)

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: