Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Steinmeier vergleicht Syrien mit Kuba-Krise

Steinmeier vergleicht Syrien mit Kuba-Krise

Archivmeldung vom 13.09.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Dr. Frank-Walter Steinmeier Bild: spdfraktion.de / photothek.net/Thomas Köhler
Dr. Frank-Walter Steinmeier Bild: spdfraktion.de / photothek.net/Thomas Köhler

SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier hat in der Syrienkrise die Politik von US-Präsident Barack Obama mit dem Handeln von John F. Kennedy während der Kuba-Krise verglichen. "Auch Kennedy galt in der Kuba-Krise vielen zunächst als Zauderer. Statt direkter Angriffe auf kubanische Raketenstellungen stellte er ein Ultimatum und suchte mit Russland das direkte Gespräch. Er kaufte Zeit und ermöglichte so den Schritt in Richtung Entspannungspolitik", sagte Steinmeier der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post".

Wenn es gelinge, eine Vereinbarung über die C-Waffen in Syrien zu treffen, die humanitäre Lage dort zu verbessern und die Differenzen zwischen Moskau und Washington in der Syrienfrage zu überwinden, werde die Bewertung späterer Historiker ganz anders ausfallen als die der politischen Berichterstatter heute.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Anzeige: