Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ebola-Fall in den USA: Auch Kontaktpersonen werden überwacht

Ebola-Fall in den USA: Auch Kontaktpersonen werden überwacht

Archivmeldung vom 02.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Ebola: Researchers looking at slides of cultures of cells that make monoclonal antibodies. These are grown in a lab and the researchers are analyzing the products to select the most promising of them.
Ebola: Researchers looking at slides of cultures of cells that make monoclonal antibodies. These are grown in a lab and the researchers are analyzing the products to select the most promising of them.

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Nachdem in den USA ein erster Ebola-Fall diagnostiziert wurde, wurden mittlerweile auch die Kontaktpersonen des Patienten ärztlich untersucht. Das berichtet der US-Nachrichtensender CNN. Ein Mann hatte sich demnach in Liberia angesteckt und war daraufhin in den US-Bundesstaat Texas gereist. Dort hatte er sich wegen erster Symptome in ein Krankenhaus in Dallas begeben. Dort war er zunächst nicht auf Ebola hin untersucht worden, obwohl er seinen Reiseaufenthalt in Westafrika erwähnte, so der Sender.

Einige Tage später begab er sich erneut ins Krankenhaus, wurde daraufhin positiv auf Ebola getestet und wurde auf eine Isolierstation verlegt. Der Patient soll in den USA Kontakt zu 18 weiteren Menschen gehabt haben. Die Personen, darunter auch Kinder, wurden vorsorglich untersucht. Anzeichen für einen weiteren Ebola-Fall gebe es bislang nicht. Der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge sind seit dem Ausbruch der Epidemie im März in Westafrika mehr als 3.000 Menschen an dem Virus gestorben, insgesamt wurden mehr als 6.500 Fälle registriert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte attest in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige