Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Trump kündigt Aufhebung von Sanktionen gegen die Türkei an

Trump kündigt Aufhebung von Sanktionen gegen die Türkei an

Archivmeldung vom 23.10.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.10.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: European Parliament, on Flickr CC BY-SA 2.0
Bild: European Parliament, on Flickr CC BY-SA 2.0

US-Präsident Donald Trump hat die Aufhebung aller Wirtschaftssanktionen gegen die Türkei angekündigt. Er habe den US-Finanzminister Steven Mnuchin damit beauftragt, alle Sanktionen aufzuheben, die der Türkei am 14. Oktober als Reaktion auf die türkische Militäroffensive gegen die Kurden in Nordsyrien auferlegt wurden, sagte Trump am Mittwoch in Washington.

Dies sei wegen der von der Türkei zugesagten Waffenruhe in dem Gebiet möglich, so der US-Präsident weiter. Eine "kleine Anzahl" von US-Soldaten werde aber in Syrien bleiben, um die Ölproduktion in dem Gebiet zu schützen, sagte Trump. Zuvor hatte der US-Präsident die jüngsten Entwicklungen in Nordsyrien und die Einrichtung der Sicherheitszone an der Grenze zwischen Syrien und der Türkei begrüßt. Die Waffenruhe habe gehalten und die Kampfhandlungen seien beendet, teilte Trump über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Die Kurden seien sicher und hätten "sehr nett mit uns" zusammengearbeitet. Zudem würden die inhaftierten Mitglieder der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) weiterhin sicher festgehalten, so der US-Präsident weiter. Am Dienstagabend hatte die Türkei die auslaufende Waffenruhe im Norden Syriens um weitere 150 Stunden verlängert.

Zudem kündigte der russische Außenminister Sergei Lawrow nach dem Treffen von Russlands Präsident Wladimir Putin mit seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan am Dienstag in Sotschi an, dass Russland zusammen mit der Türkei in der sogenannten Sicherheitszone im syrischen Grenzgebiet Patrouillen organisieren werde.

Am 9. Oktober hatte die Türkei ihre Militäraktion gegen die Kurden im Nordosten Syriens gestartet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": VEEZEE mehr als nur eine YouTube Alternative
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte motto in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige