Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Deutscher in der Türkei zu langer Haftstrafe verurteilt

Deutscher in der Türkei zu langer Haftstrafe verurteilt

Archivmeldung vom 26.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
SürücüIstanbul Çağlayan Justiz Palast (Gericht) in Istanbul (Türkei)
SürücüIstanbul Çağlayan Justiz Palast (Gericht) in Istanbul (Türkei)

By Ilyacadiz - Own work, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=39355926

In der Türkei ist ein Deutscher zu einer langen Haftstrafe verurteilt worden. Der aus Gießen stammende Patrick K. soll sechs Jahre und drei Monate ins Gefängnis, weil er angeblich Mitglied einer Terrororganisation sei, so das am Freitag bekannt gewordene Urteil eines Gerichts in Sirnak. Für das Betreten eines militärischen Sperrgebiets sollen noch ein Jahr und acht Monate hinzukommen - allerdings auf Bewährung. K. war am 14. März im Grenzgebiet der Türkei zu Syrien festgenommen worden.

Die Behörden werfen ihm vor, der bewaffneten kurdischen Miliz YPG anzugehören. Angeblich wurden entsprechende Fotoaufnahmen im Gepäck des jungen Mannes gefunden. Die Familie des 29-Jährigen sagte, er sei in der Gegend zum Wandern unterwegs gewesen. Sein Anwalt will das Urteil anfechten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte parese in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige