Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen London Bridge nach Schüssen bei Zwischenfall abgeriegelt

London Bridge nach Schüssen bei Zwischenfall abgeriegelt

Archivmeldung vom 29.11.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.11.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
London Bridge
London Bridge

Foto: FlickreviewR
Lizenz: CC BY 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die London Bridge in der britischen Hauptstadt ist nach einem Zwischenfall, bei dem offenbar Schüsse abgegeben wurden, abgeriegelt worden. Dabei seien nach Polizeiangaben mehrere Personen verletzt worden, berichtet die BBC.

Eine Gruppe von mehreren Männern sei auf der Brücke in eine Schlägerei verwickelt gewesen. Als Polizeibeamte eintrafen, seien Schüsse gefallen, berichtet die BBC weiter.

Die Haltestelle London Bridge sei geschlossen worden und werde derzeit von Zügen nicht angefahren, teilte die Polizei mit. Passanten in der Nähe der Brücke seien aufgefordert worden, den Anweisungen der Sicherheitskräfte zu folgen.

Kurz vor 14 Uhr Ortszeit (15 Uhr deutscher Zeit) hatte ein Mann dort auf mehrere Personen eingestochen. Er wurde von der Polizei erschossen. Die weiteren Umstände seien Unklar, sagte Polizeisprecher Neil Basu am Nachmittag vor Journalisten.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tratte in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige