Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Trump plant Schutz sexueller Minderheiten

Trump plant Schutz sexueller Minderheiten

Archivmeldung vom 31.01.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 31.01.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Transgender-Symbol
Transgender-Symbol

Foto: User:ParaDox
Lizenz: CC-BY-SA-2.5
Die Originaldatei ist hier zu finden.

US-Präsident Donald Trump will ein von seinem Vorgänger Barack Obama erlassenes Verbot der Diskriminierung sexueller Minderheiten beibehalten, meldet Reuters.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "Sputnik" meldet auf ihrer Webseite weiter: "„Der Präsident ist stolz darauf, dass er als erster Vertreter der Republikanischen Partei die Abkürzung,LGBTʻ (Lesbian, Gay, Bisexual, Transgender – Anm. d. Red.) in seiner Einführungsrede verwendet hat, wobei er versprach, die Bewegung vor Gewalt und Unterdrückung zu schützen“, heißt es in der Mitteilung des Weißen Hauses.

Zuvor war mitgeteilt worden, dass von der offiziellen Webseite des Weißen Hauses nach der Amtseinführung des 45. US-Präsidenten Donald Trump Inhalte über die Rechte sexueller Minderheiten entfernt worden seien."

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte adlige in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige