Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Wissing schlägt Impfallianz mit Israel vor

Wissing schlägt Impfallianz mit Israel vor

Archivmeldung vom 03.03.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 03.03.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Volker Wissing (2020)
Volker Wissing (2020)

Foto: Olaf Kosinsky
Lizenz: CC BY-SA 3.0 de
Die Originaldatei ist hier zu finden.

FDP-Generalsekretär Volker Wissing hat die Bundesregierung aufgefordert, beim Beschaffen von Impfstoff auch mit Israel zusammenzuarbeiten. "Die Bundesregierung sollte jede Möglichkeit - auch, wenn es hilfreich ist - ein Gespräch mit Herrn Netanjahu nutzen, um bei der Beschaffung von Impfstoff voranzukommen", sagte der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister am Mittwoch der "Bild".

Wissing sagte, Deutschland solle "sich auch einer Impfallianz anschließen, wenn sie dazu führen kann, dass wir mehr Impfstoff bekommen". Österreich und Dänemark haben sich bereits dazu entschieden, bei der Erforschung und Herstellung neuer Impfstoffe eine Partnerschaft mit Israel einzugehen. "Wir müssen uns auf weitere Mutationen vorbereiten und sollten nicht mehr nur von der EU abhängig sein bei der Produktion von Impfungen der zweiten Generation", hatte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz der "Bild" gesagt. Kurz und seine dänische Kollegin Mette Frederiksen wollen laut "Bild" bei einem Treffen mit Premier Benjamin Netanjahu am Donnerstag die Impfallianz mit Israel besiegeln, das bereits mehr als 70 Prozent der Bevölkerung geimpft hat.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Gandalf Lipinski (2021)
Gandalf Lipinski: Ausstieg aus dem Patriarchat (Teil 1)
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte flakon in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige