Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Leutheusser-Schnarrenberger: Europarat soll mehr Gewicht bekommen

Leutheusser-Schnarrenberger: Europarat soll mehr Gewicht bekommen

Archivmeldung vom 23.06.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.06.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Bild: leutheusser-schnarrenberger.de
Sabine Leutheusser-Schnarrenberger Bild: leutheusser-schnarrenberger.de

Der Europarat soll nach dem Willen der früheren Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) mehr Gewicht bekommen. Der "Bild" (Dienstagausgabe) sagte die FDP-Politikerin, die am Dienstag zur Generalsekretärin der internationalen Organisation gewählt werden will, das Gremium solle in Zukunft "als paneuropäische Institution" auf eine Ebene mit den Vereinten Nationen (UN) rangieren.

"Ich möchte dem Europarat ein deutlicheres Gesicht als das menschenrechtliche Gewissen Europas geben. Ich will eine bessere Zusammenarbeit der verschiedenen Organe des Europarates fördern und in Krisensituationen schnellere Reaktion ermöglichen. Der Europarat braucht ein klareres Profil und muss sich als paneuropäische Institution insoweit deutlicher von zum Beispiel der UN und der OSZE unterscheiden", sagte Leutheusser-Schnarrenberger.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Vorhersagen für 2022 von Inelia Benz
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Corona - Weiter ins Chaos oder Chance für ALLE?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte ulme in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige