Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Lukaschenko befürchtet Umzingelung durch Polen

Lukaschenko befürchtet Umzingelung durch Polen

Archivmeldung vom 18.06.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.06.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Alexander Lukaschenko (2022) Bild: Ramil Sitdikow / Sputnik
Alexander Lukaschenko (2022) Bild: Ramil Sitdikow / Sputnik

In einer Rede hat Weißrusslands Präsident Alexander Lukaschenko Polen den Wunsch nach einer Annexion der Westukraine unterstellt. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Laut einer auf der offiziellen Webseite des Präsidenten veröffentlichten Meldung werde dieses Vorhaben von den USA unterstützt und mit Waffenlieferungen finanziert. Lukaschenko warnte vor einer Umzingelung Weißrusslands:

"Wir werden reagieren müssen. Denn wir können nicht zulassen, dass wir komplett von Polen umzingelt werden. Das ist gefährlich."

Die Sicherheitslage erfordere, zusätzliche Kräfte an der südlichen Grenze zu halten. Zehn Verbände seien dort zur Verstärkung der Grenztruppen stationiert, so Lukaschenko weiter. Der Präsident betonte in diesem Zusammenhang, dass es der Westen sei, der versuche, Weißrussland in den Ukraine-Konflikt hineinzuziehen. Von russischer Seite habe er niemals Bitten um militärischen Beistand oder Intervention in der Ukraine erhalten."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte absatz in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige