Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Russisches Verteidigungsministerium: Kiew bereitet Einsatz von Biowaffen vor

Russisches Verteidigungsministerium: Kiew bereitet Einsatz von Biowaffen vor

Archivmeldung vom 24.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
(Symbolbild) Bild: Alexander Galperin / Sputnik
(Symbolbild) Bild: Alexander Galperin / Sputnik

Dokumente, die während der russischen speziellen Militäroperation in der Ukraine sichergestellt wurden, bestätigen, dass das Land den Einsatz biologischer Waffen vorbereitet. Dies sagte am Donnerstag Dmitri Poklonski, der Leiter des Forschungszentrums für chemische und biologische Bedrohungen des russischen Verteidigungsministeriums. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Er erklärte: "Es sind Inspektionsberichte über die Sammlung von Mikroorganismen eingegangen, die die Anhäufung von pathogenem Material in unangemessenen Mengen zeigen. Es liegen Dokumente vor, die das Interesse an der Beschaffung unbemannter Trägerfahrzeuge bestätigen, die für biologische Waffen eingesetzt werden könnten. Angesichts der intransparenten Arbeit und des Fehlens einer begründeten Antwort seitens der USA und der Ukraine betrachten wir die erhaltenen Dokumente natürlich als Beweis für einen Verstoß gegen Artikel 1.4 der Biowaffenkonvention."

Poklonski sagte, dass die Dokumente, die während der Sonderoperation vorgefunden wurden, einschließlich der Berichte des Büros für Bedrohungsreduzierung des US-Verteidigungsministeriums, zeigten, dass die Art der dort durchgeführten Arbeiten oft nicht mit den tatsächlichen Gesundheitsproblemen übereinstimmte. Er fügte hinzu, dass in mehreren Fällen Erreger von Infektionskrankheiten untersucht wurden, die in der Ukraine noch nie festgestellt worden seien.

Weiter betonte der Experte, dass die Tatsache, dass es in der Ukraine vom US-Militär finanzierte Biolaboratorien gibt, weder von Washington noch von Kiew bestritten werde. Poklonski stellte fest:

"Diese Tatsache wird durch eine Vereinbarung zwischen dem US-Verteidigungsministerium und dem ukrainischen Gesundheitsministerium aus dem Jahr 2005 bestätigt. Viel mehr Fragen wirft die Art der Forschung auf, die in diesen Biolaboratorien durchgeführt wird, und wie diese Forschung mit den Anforderungen der Konvention zusammenhängt."

Quelle: RT DE

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mobil in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige