Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Buschbrände in Australien: Pilot stirbt bei Absturz von Löschflugzeug

Buschbrände in Australien: Pilot stirbt bei Absturz von Löschflugzeug

Archivmeldung vom 24.10.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.10.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Eine Air Tractor AT-802 bei einer Löschübung
Eine Air Tractor AT-802 bei einer Löschübung

Foto: Matanya
Lizenz: CC-BY-SA-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bei dem Absturz eines Löschflugzeugs über den Buschbrandgebieten in Australien ist der Pilot der Maschine ums Leben gekommen. Neben dem Piloten, bei dem es sich um einen 43 Jahre alten Familienvater handeln soll, seien keine weiteren Personen an Bord der Maschine gewesen, wie örtliche Medien berichten.

Der Absturz des Löschflugzeugs ereignete sich demnach rund 230 Kilometer von der Stadt Sydney entfernt in unwegsamem Gelände: Rettungskräfte mussten mit einem Hubschrauber zur Unglücksstelle vordringen. Zudem war bei dem Absturz ein neues Feuer entstanden, Sanitäter konnten sich deshalb zunächst nicht abseilen und den Mann bergen, hieß es in den Berichten weiter.

Bei den Bränden in Australien sind bislang über 125.000 Hektar Buschland abgebrannt. In den australischen Sommermonaten von Dezember bis Februar kommt es immer wieder regelmäßig zu Buschbränden. In diesem Jahr begannen die Flammen aber ungewöhnlich früh zu wüten, nachdem bereits im Oktober sehr hohe Temperaturen vorherrschten und zuletzt wenig Regen gefallen war.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
4. Yogafestival Fulda
36145 Hofbieber
28.06.2019 - 30.06.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein: