Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Ukrainischer Botschafter fordert EU-Beitrittsperspektive

Ukrainischer Botschafter fordert EU-Beitrittsperspektive

Archivmeldung vom 20.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Seit dem Rückzug der Russen, ist die NATO unentwegt am vorwärts marschieren - entgegen aller Verträge und Abmachungen (Symbolbild)
Seit dem Rückzug der Russen, ist die NATO unentwegt am vorwärts marschieren - entgegen aller Verträge und Abmachungen (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der ukrainische Botschafter in Berlin, Andrij Melnyk, hat vor der Parlamentswahl in der Ukraine am Sonntag Deutschland dazu aufgefordert, sich zu einer Beitrittsperspektive seines Landes "zu EU und NATO zu bekennen".

"Wir wünschen uns, auch die deutsche Bundesregierung würde das endlich offen aussprechen", sagte der ukrainische Botschafter der "Welt". Weiter beklagte Melnyk, dass Russland das Stimmrecht in der Parlamentarischen Versammlung des Europarats zurückgegeben wurde. Die Entscheidung sei verheerend, sagte er. Er machte dafür eine Reihe von Bundestagsabgeordneten mitverantwortlich.

"Nicht zuletzt wurde dadurch in Kiew das Vertrauen in Deutschland erschüttert", so der ukrainische Botschafter weiter. Weil die Sorge in der Ukraine wachse, Deutschland und Frankreich könnten das Interesse an einer Lösung des Ukraine-Konflikts verlieren, sucht Kiew verstärkt auch die Unterstützung der Vereinigten Staaten. "Für uns ist essenziell, dass der Westen einig bleibt", sagte Melnyk. "Dass die USA und die EU an einem Strang gezogen haben, war das Erfolgsrezept dafür, Russlands Aggression gegen die Ukraine einzudämmen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte dutt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige