Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Drei Blauhelmsoldaten bei Angriff in Darfur getötet

Drei Blauhelmsoldaten bei Angriff in Darfur getötet

Archivmeldung vom 17.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 17.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Politische Karte des Sudan (Region Darfur). Bild: Domenico-de-ga aus de.wikipedia.org
Politische Karte des Sudan (Region Darfur). Bild: Domenico-de-ga aus de.wikipedia.org

Im Norden der sudanesischen Region Darfur sind am Donnerstag drei Blauhelmsoldaten getötet worden: Die UN-Soldaten aus Äthiopien seien auf einer Patrouille von Bewaffneten angegriffen worden, teilte ein Sprecher der Friedensmission der Vereinten Nationen und der Afrikanischen Union in Darfur (UNAMID) mit.

Zwei Soldaten seien vor Ort verstorben, ein weiterer sei später in der sudanesischen Hauptstadt Khartum seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Angreifer seien nach dem Anschlag in einem UN-Fahrzeug geflohen.

Seit dem Beginn der Friedensmission in Darfur im Dezember 2007 wurden insgesamt 61 Blauhelmsoldaten bei Anschlägen getötet.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte recht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige