Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen USA verlegen acht Kampfjets vom Typ F-16 nach Rumänien

USA verlegen acht Kampfjets vom Typ F-16 nach Rumänien

Archivmeldung vom 12.02.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.02.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Kampfjet F-16
Kampfjet F-16

Bild: © CC0 / WikiImages / Pixabay

Das US-Truppenkontingent in Rumänien wird aufgestockt. Vor einigen Tagen wurden vier F-18 Kampfjets nach Borcea verlegt, nun acht F-16 Kampfjets. Sie sollen zunächst nur an einer Übung teilnehmen. Zusätzlich sollen 1.000 US-Soldaten und Radpanzer vom Typ Stryker die rumänische Armee verstärken. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Die US-Luftwaffe hat acht Kampfjets vom Typ F-16 nach Rumänien verlegt. Die Flugzeuge trafen im Luftwaffenstützpunkt Borcea, 150 Kilometer östlich von Bukarest, ein. Dies teilte das rumänische Verteidigungsministerium am Freitagabend mit. Sie würden zusammen mit 150 US-Soldaten an gemeinsamen Übungen mit dem rumänischen Militär teilnehmen, hieß es in der Mitteilung. Die Manöver sollen zwei Wochen dauern.

Bereits vor einigen Tagen waren vier Kampfjets der US-Marine vom Typ F / A-18 Super Hornet und 50 US-Soldaten in Borcea eingetroffen. Auch sie sollen an der Übung teilnehmen. Rumänien grenzt unmittelbar an die Ukraine.

Das US-Luftwaffenkommando für Europa und Afrika bestätigte am Freitagabend die Verlegung der Kampfflugzeuge nach Rumänien. Die entsandten F-16 Maschinen, deren Zahl in der Mitteilung nicht genannt wurde, sind im US-Luftwaffenstützpunkt Spangdahlem in der Eifel stationiert.

Die Verlegung diene "der Stärkung der kollektiven Verteidigungskapazitäten der NATO und der Unterstützung der NATO-Luftraumüberwachung", hieß es in der Mitteilung. Und weiter:

"Die zusätzlichen Flugzeuge und Mannschaften werden eng mit den Verbündeten in der Schwarzmeer-Region zusammenarbeiten, um die regionale Sicherheit unter den gegenwärtigen Spannungen zu verstärken, die der russische Truppenaufmarsch nahe der Ukraine verursacht."

In Rumänien sollen laut dpa außerdem rund 1.000 US-Soldaten sowie Radpanzer vom Typ Stryker die nationalen Sicherheitskräfte verstärken. In Bulgarien, dem zweiten osteuropäischen NATO-Land am Schwarzen Meer, sollen vier Eurofighter aus dem NATO-Mitgliedsstaat Spanien bei der Luftraumüberwachung helfen."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte soeben in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige