Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Weltgeschehen Schweden will Palästina als Staat anerkennen

Schweden will Palästina als Staat anerkennen

Archivmeldung vom 04.10.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.10.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Stefan Löfven, September 2014
Stefan Löfven, September 2014

Foto: Frankie Fouganthin
Lizenz: CC-BY-SA-4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die schwedische Regierung will Palästina als Staat anerkennen. "Der Konflikt zwischen Israel und Palästina kann nur mit einer Zwei-Staaten-Lösung gelöst werden", erklärte der neue schwedische Ministerpräsident Stefan Löfven bei seiner Amtseinführung am Freitag. Eine solche Lösung müsse in Übereinstimmung mit dem Völkerrecht verhandelt werden. "

Eine Zwei-Staaten-Lösung setzt gegenseitige Anerkennung und den Willen zu friedlicher Koexistenz voraus. Schweden wird daher den Staat Palästina anerkennen." Schweden wäre der erste große EU-Mitgliedsstaat, der Palästina als Staat anerkennt.

Die Slowakei, Polen und Ungarn hatten die Anerkennung schon vor ihrem EU-Beitritt beschlossen. Die UN-Generalversammlung hatte die Anerkennung im Jahr 2012 gebilligt, die EU und die meisten EU-Mitgliedsstaaten sind dem Gremium bisher jedoch nicht gefolgt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte scharf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige